Wir suchen mutige Testpersonen mit diagnostizierter Laktose Intoleranz

Versuch zum Verhalten der Herzrate unter Aufnahme von Laktose bei einer vorliegenden Intoleranz

Hallo ihr Lieben. Wir, das sind Lukas Jochheim und Michelle Hoffmann wollen in unserer Bachelorarbeit erforschen, ob es möglich ist Unverträglichkeiten anhand von digitalen Biomarkern zu identifizieren.

Wieso ist das so wichtig?

Im Moment dauert die Diagnostik von Unverträglichkeiten 11 Jahre. Bei der Laktoseintoleranz ist die Diagnostik sehr einfach, wenn der Arzt einmal einen Verdacht gestellt hat, kann sei über einen H2- Atemtest diagnostiziert werden. So einfach ist es allerdings leider nur bei den wenigsten Inhaltsstoffen.  Diese werden momentan entweder nicht identifiziert oder sehr aufwändig über handschriftliche Ernährungstagebücher. Um dieses Problem anzugehen, entwickeln wir bereits eine App, die die Auswertung der Ernährungstagebücher übernimmt. Dadurch können wir auch unkonventionelle Inhaltsstoffe als Auslöser herausfinden.
 Aber wir glauben es geht noch einfacher mit der Verwendung von digitalen Biomarkern, die einen Teil der Tagebuchführung automatisieren soll. Dadurch könnte die Diagnostik deutlich verbessert werden.
Um herauszufinden, ob diese große Vision umsetzbar ist, müssen wir aber erstmal ganz vorne anfangen und einen Nachweis erbringen, dass es einen Zusammenhang zwischen Unverträglichkeiten und den Biomarkern gibt. Daher fangen wir mit der „einfachsten“ Unverträglichkeit an, da wir hier zum einen einen Vergleichswert durch den H2- Atemtest haben und zum anderen überschaubare Einflussfaktoren und die Möglichkeit einer Verblindung durch die Verwendung von laktosefreier Milch. 

Und dafür brauchen wir Dich, wenn du:

 1. Eine diagnostizierte Laktoseintoleranz hast
 2. Nicht rauchst
 3. Das Risiko eingehst eventuell Laktose zu dir nehmen zu müssen
 4. Lust hast die Ernährungsmedizin ein Stück weiter zu bringen

Wie kannst du uns konkret helfen?

  1. Zunächst kannst du den Fragebogen ausfüllen, den du über diesen Link abrufen kannst.
  2. Wenn du für unseren Versuch in Frage kommst, würden wir dich kontaktieren und einen Termin für den Test ausmachen
  3. Insgesamt dauert der Versuch vier Tage, an denen du morgens auf nüchternem Magen nach dem Zufallsprinzip entweder laktosehaltige Milch oder laktosefreie Milch trinkst. Diese Tage müssen nicht unbedingt direkt hintereinander sein.
  4. Wir messen dann mit einem Brustgurt oder über eine App ein paar Werte von dir und erklären dir, wie du sie im weiteren Verlauf alleine erheben kannst, damit du den Rest des Versuchs von Zuhause durchführen kannst. Insgesamt misst du an den Tagen jeweils viermal.

Was hast du davon?

  • Du wirst über alle Erkenntnisse unserer Forschung auf dem Laufenden gehalten
  • Du lernst einiges über deinen Körper: Wir führen unter anderem eine BIA- Messung mit dir durch und besprechen die Ergebnisse mit dir.
  • Du hast exklusiven Zugriff auf unser Mentalprogramm zum besseren Umgang mit Unverträglichkeiten
  • Und das Wichtigste: Du kannst einen großen Teil dazu beitragen, dass viele Menschen mit ernährungsbedingten Beschwerden schneller und einfacher zu ihrer Diagnose finden und dadurch wieder eine große Portion Lebensfreude gewinnen.
  • Wenn du an der FH- Münster Oecotrophologie studierst, bekommst du für deine Teilnahme 5 Studium Generale Punkte angerechnet.

Inhaltsverzeichnis